FV Grün-Weiss Ottenbronn vs TSV Simmersfeld

2

FV Grün-Weiss Ottenbronn

Niederlage

3

TSV Simmersfeld

Sieg

  • Benjamin Lörcher - 3 Tor(e)
1. Dezember 2019 | 14:30

Spielbericht

++ TSV beendet Durststrecke ++

Aufstellung:
Tor: Marco Geigle
Abwehr: Marco Waidelich, Kevin Waidelich, Sebastian Lipps, Christian Schittenhelm (39. Haydar Najim Jangeer),
Mittelfeld: Leonard Hoxha, Benjamin Lörcher, Jörg Schilling (90. Maximilian Stickel), Jochen Brunn, Manuel Gall,
Sturm: Armin Bruder (89. Roland Böttcher).

Die in den letzten Partien unglückliche Mannschaft des TSV-Trainers Jörg Schilling traf vergangenen Sonntag (01.12.2019) auswärts auf den Tabellenzweiten aus Ottenbronn. Zu Beginn der Partie war direkt spürbar, dass die Simmersfelder um Wiedergutmachung für die letzten Partien bemüht waren. Folgerichtig gehörte auch die erste Chance dem TSV, Leonard Hoxha köpfte den Ball nach einer Ecke jedoch nur über den Querbalken. Wie auch schon gegen Gechingen ließen die Männer aus Simmersfeld nach starkem Beginn ebenso stark nach. Nutznießer waren in diesem Spiel die Ottenbronner, welche vorerst noch völlig frei an Marco Geigle scheiterten, nach 15 Spielminuten dann jedoch eine harte Elfmeterentscheidung eiskalt zur 1:0 Führung nutzten. Zehn Minuten später legten die Ottenbronner nach, ein Diagonalball wurde auf den langen Pfosten geschlagen, von wo der Ball in die Mitte geköpft wurde und der Ottenbronner Stürmer komplett frei einnicken konnte. Auf schwierigem Untergrund fand die Elf um Jörg Schilling dann nach und nach wieder besser in die Partie, ein Abpraller wurde von Jörg Schilling zur Schussgelegenheit genutzt und in letzter Sekunde noch halbhoch ins Zentrum abgefälscht. Der Ball fand jedoch den Weg zum einlaufenden Banjamin Lörcher, welcher den Ball aus rund 7 Metern Volley über den Keeper hinweg zum Anschlusstreffer in der 33. Minute lupfte. In der Folge wurde der TSv immer stärker, es dauerte jedoch bis zur 45. Minute bis man wieder gefährlich wurde. Jörg Schilling wurde auf der rechten Seit nach einem Einwurf zu Boden gezogen, ehe das Spiel unterbrochen wurde, schnappte sich Leonard Hoxha das Spielgerät und flankte auf den halblinks stehenden Benjamin Lörcher, der den Ball per Direktabnahme als Aufsetzer links unten zum 2:2 unterbrachte. Nun ging es Schlag auf Schlag, nur eine Minute später schickte Manuel Gall Jochen Brunn auf der rechten Seite Richtung Grundlinie, welcher den Ball noch erlief und direkt in die Mitte schlug. Dort war es erneut Benjamin Lörcher, der den Ball per Kopf genau im linken Knick unterbrachte und dem TSV mit seinem Hattrick die Halbzeitführung bescherte.

In Hälfte zwei setzte der TSV die taktischen Anweisungen des Trainers konsequent um und so ließ man das Heimteam in einem zerfahrenen und unruhigen Spiel kaum mehr in den eigenen Strafraum. Auf Seiten des TSV gab es in Halbzeit zwei nur noch eine Chance zu bestaunen, nach einem Doppelpass mit Armin Bruder nahm Benjamin Lörcher Maß und setzte den Ball knapp über den Kasten. Ottenbronn gelangte in der Schlussphase öfters in das letzte Drittel durch lange Bälle, kam jedoch nicht mehr in eine passende Schussposition und musste sich letztendlich mit 3:2 geschlagen geben.

Nach einer kämpferisch starken und konsequenten Leistung kann das Team des TSV Simmersfeld dem Tabellenzweiten drei wichtige Punkte abknüpfen und die eigene Durststrecke beenden. Die zweite Mannschaft verlor Ersatzgeschwächt mit 3:0. Am kommenden Wochenende empfängt der TSV auf heimischem Rasen die SpVgg Wart-Ebershardt.

TSV Simmersfeld

9Jörg Schilling 13 Mittelfeld 33'
11Armin Bruder 3 Angriff
18Manuel Gall Mittelfeld
14Sebastian Lipps Verteidigung
3Roland Böttcher 11 Verteidigung
10Leonard Hoxha Mittelfeld 46'
4Marco Waidelich Verteidigung
5Kevin Waidelich Verteidigung
15Christian Schittenhelm 12 Verteidigung
12Haydar Najim Jangeer 15 Verteidigung
7Jochen Brunn Mittelfeld 48'
2Benjamin Lörcher Mittelfeld
1Marco Geigle Tor
13Maximilian Stickel 9 Mittelfeld