TSV Simmersfeld vs SC Neubulach

0

TSV Simmersfeld

Niederlage

1

SC Neubulach

Sieg

17. November 2019 | 14:30

Spielbericht

Aufstellung:

Tor:Marco Geigle
Abwehr:Tobias Keller (55. Kevin Waidelich), Marco Waidelich, Felix Roller, Sebastian Lipps
Mittelfeld:Jochen Brunn, Benjamin Lörcher, Jörg Schilling, Manuel Gall (90. Leonard Hoxha), Christian Schittenhelm (87. Haydar Najim Jangeer)
Sturm:Armin Bruder

Nach der 3:2 Niederlage gegen Möttlingen am vergangenen Spieltag, galt es für die Simmersfelder Jungs gegen den SC Neubulach eine klare Leistungssteigerung zu zeigen. Die größeren Spielanteile in der Anfangsphase gehörten den Gästen aus Neubulach, gefährlich vors Tor kam jedoch nur der TSV. Nach rund 15 Spielminuten gab es für das Simmersfelder Publikum die erste Großchance zu bestaunen, Felix Roller setzte sich auf dem rechten Flügel durch und bediente Jörg Schilling im Strafraum, dessen Abschluss vom Torhüter nur in die Mitte geklärt werden konnte und Armin Bruder die Möglichkeit zum Nachschuss bot. Bruder setzte den Ball jedoch knapp über das Tor. Auch die zweite gute Gelegenheit in der bis dato relativ ereignislosen Partie wurde von Felix Roller initiiert, dessen Hereingabe dieses Mal den einlaufenden Benjamin Lörcher am langen Pfosten fand, welcher mit seiner Grätsche den Ball jedoch um wenige Zentimeter verpasste. Gegen Ende des ersten Durchgangs wurden dann auch die Gäste aus Neubulach zwingender, die nach einem langen Ball und einer Unkonzentriertheit in der Simmersfelder Hintermannschaft frei vor Torhüter Marco Geigle auftauchten, der den Abschluss mit einer bärenstarken Parade noch zum Eckball abwehren konnte.

In der zweiten Hälfte erwischten die Gäste erneut den besseren Start, ein Fehlpass in der Simmersfelder Hintermannschaft wurde zum Ausgangspunkt eines Gassenballs, der per Grätsche am Simmersfelder Tor vorbeigelegt wurde. Anschließend wurde das Grün-weiße Heimteam deutlich giftiger und kam dadurch zu einer Großchance nach der anderen. Benjamin Lörcher überlief auf links seinen Gegenspieler und schlug eine scharfe Hereingabe auf Armin Bruder, der den stramm geschlagenen Ball knapp über dem Kasten platzierte, kurz darauf wurde Armin Bruder per Chip-Ball von Jochen Brunn in Szene gesetzt legte den Ball jedoch erneut per Kopf über das Tor. Den Höhepunkt des Simmersfelder Chancenwuchers setzte dann erneut Armin Bruder. Benjamin Lörcher köpfte den Ball in den Lauf des Stürmers, dessen Abschluss schon als vermeintlicher Führungstreffer bejubelt wurde, letztendlich aber nur vom Pfosten abprallte. Die Bestrafung für den fahrlässigen Umgang mit den eigenen Chancen folgte dann in der 83. Spielminute. Nach einer Ecke passte die Zuteilung in der Zentrale nicht und der Neubulacher Stürmer konnte den Ball völlig blank zur Führung für die Gäste einnicken. Der TSV hatte in der Folge dann sogar noch die Chance auf den Ausgleich, durch einen von Armin Bruder herausgeholten Elfmeter. Leider konnte Kapitän Lörcher den Ball nicht im Tor unterbringen und so endete die Partie mit einer 0:1 Niederlage für den TSV.

Bei Schmuddelwetter gelang es dem TSV Simmersfeld nicht, sich für einen kämpferisch engagierten Auftritt zu belohnen und wurde für den ineffizienten Umgang mit den eigenen Chancen eiskalt bestraft. Am kommenden Samstag ist man zu Gast bei den Sportfreunden aus Gechingen.

TSV Simmersfeld

9Jörg Schilling Angriff
11Armin Bruder Angriff
8Tobias Keller 5 Verteidigung
18Manuel Gall 10 Mittelfeld
14Sebastian Lipps Verteidigung
10Leonard Hoxha 18 Mittelfeld
4Marco Waidelich Verteidigung
5Kevin Waidelich 8 Verteidigung
15Christian Schittenhelm 12 Mittelfeld
12Haydar Najim Jangeer 15 Verteidigung
7Jochen Brunn Mittelfeld
3Felix Roller Verteidigung
2Benjamin Lörcher Mittelfeld
1Marco Geigle Tor