TSV Simmersfeld vs VfB Effringen

1

TSV Simmersfeld

Unentschieden

  • Christian Schittenhelm - 1 (32') Tor(e)
1

VfB Effringen

Unentschieden

3. November 2019 | 14:30

Spielbericht

++ Zuhause weiter ungeschlagen ++

Aufstellung:
Tor: Marco Geigle
Abwehr: Haydar Najim Jangeer, Marco Waidelich, Kevin Waidelich, Christian Schittenhelm.
Mittelfeld: Jochen Brunn, Manuel Gall, Maximilian Stickel, Leonard Hoxha (46. Felix Roller), Sebastian Lipps.
Sturm: Armin Bruder.

Am 12. Spieltag empfing der TSV im Heimspiel, den sich zuletzt mit vier Siegen in Folge im Aufwind befindenden VfB Effringen. Dem feuchten Untergrund entsprechend, hatten beide Teams zu Beginn Schwierigkeiten ihr Spiel aufzuziehen und es gab wenig sehenswertes. Es dauerte eine gute viertel Stunde bis zur ersten kleinen Torannährung der Gäste, ein Fernschuss sorgte jedoch nicht für größere Gefahr für den Simmersfelder Schlussmann Marco Geigle. Nur wenige Minuten später, war der Keeper dann jedoch gefordert und konnte sich mit einer starke Parade, nach starkem Schuss aufs kurze Eck, auszeichnen. Nach rund 23 Minuten wurde dann auch das Heimteam gefährlich, Leonard Hoxha war hellwach und fing einen Querpass der Effringer Hintermannschaft ab und zog Richtung Tor, wo er den besser postierten Sebastian Lipps in der Mitte bediente, der den Ball jedoch  aus rund 7 Metern knapp am Tor vorbeilegte. Auch die nächste Chance gehörte wieder  dem Heimteam. Haydar Najim Jangeer schlug einen langen Ball auf Leonard Hoxha, der per Kopf perfekt  in den Lauf des durchstartenden Armin Bruder legte, dessen Abschluss jedoch nur für einen Eckball sorgte. Den folgenden Eckball flankte Manuel Gall auf den kurzen Pfosten, wo Christian  Schittenhelm den Ball per Kopf lehrbuchmäßig im langen Eck zum 1:0 in der 32. Minute unterbrachte. Weitere Höhepunkte gab es in der ersten Halbzeit nicht und so ging man mit einer 1:0 Führung im Rücken in die Halbzeitpause.

Auch in Durchgang zwei waren es wieder die Effringer die die deutlich größeren Spielanteile hatten und so dauerte es nur bis zur 53. Minute, bis die Gäste zum verdienten Ausgleich kamen. Ein stark getretener Freistoß landete aus rund 30 Metern genau im Knick, keine  Chance für den stark auftretenden Marco Geigle im Kasten der Simmersfelder. Nach dem Ausgleich drehte sich der Spielverlauf jedoch  nochmal und es scheinte, als hätte das Gegentor für einen  Weckruf beim Heimteam gesorgt, nur wenige Minuten später fing der stark auftretende Sebastian Lipps einen Ball ins Zentrum ab und schickte Armin Bruder  auf die Reise, der den Torhüter umkreiste, den Ball dann jedoch nicht mehr im Tor unterbringen konnte. Auch die nächste Gelegenheit gehörte Armin Bruder, im Rückraum wurde er flach bedient, setzte seinen Abschluss jedoch nur an den langen Pfosten. Den Schlusspunkt der Partie setzte erneut Armin Bruder, nach einer Ecke kam der Hühne zentral zum Kopfball, setzte den Ball jedoch knapp übers Tor.

Der TSV muss trotz chancenmäßiger Überlegenheit mit dem 1:1 zufrieden sein. Die zweite Mannschaft kämpfte sich nach frühem 2:0 Rückstand zu einer hochverdienten zwischenzeitlichen 3:2 Führung  zurück, musste dann jedoch noch den 3:3 Ausgleichstreffer hinnehmen und belohnte sich nicht für einen deutlich überlegenen Auftritt. Die Tore erzielten Michael Wurster, Andreas Lindörfer und Lukas Stickel. Am kommenden Spieltag gastiert der TSV Simmersfeld in Möttlingen.

TSV Simmersfeld

11Armin Bruder Angriff
18Manuel Gall Mittelfeld 32'
14Sebastian Lipps Mittelfeld
10Leonard Hoxha 3 Mittelfeld
4Marco Waidelich Verteidigung
6Maximilian Stickel Mittelfeld
5Kevin Waidelich Verteidigung
15Christian Schittenhelm Verteidigung 32'
12Haydar Najim Jangeer Verteidigung
7Jochen Brunn Mittelfeld
3Felix Roller 10 Verteidigung
1Marco Geigle Tor