TSV Simmersfeld vs SV Pfrondorf-Mindersbach

4

TSV Simmersfeld

Sieg

  • Jörg Schilling - 1 (23') Tor(e)
  • Marco Broschk - 1 (41') Tor(e)
  • Manuel Gall - 1 (33') Tor(e)
  • Jochen Brunn - 1 (80') Tor(e)
3

SV Pfrondorf-Mindersbach

Niederlage

22. September 2019 | 15:00

Spielbericht

 

++ Heimsieg gegen den Aufsteiger SV Pfrondorf-Mindersbach ++

Aufstellung:
Tor: Marco Geigle
Abwehr: Phillip Schöller, Marco Waidelich, Kevin Waidelich, Felix Roller
Mittelfeld: Manuel Gall (66. Armin Bruder), Jochen Brunn, Leonard Hoxha, Alexandru Geani Cirstea, Marco Broschk
Angriff: Jörg Schilling (85. Haydar Najim Jangeer)

Im dritten Heimspiel der Saison empfing der bislang immer noch ungeschlagene TSV Simmersfeld den Aufsteiger SV Pfrondorf-Mindersbach. Zu Beginn der Partie ließen beide Teams den Zug zum Tor vermissen und es dauerte lange, bis die Partie an Attraktivität zulegte. Nach 23 Spielminuten kam der TSV dann das erste Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Auf links spielte Phillip Schöller einen Doppelpass mit Jochen Brunn, der ihn per Hacke in Richtung Grundlinie schickte. Phillip Schöller nahm den Kopf hoch und bediente den im Rückraum freigelaufenen Jörg Schilling, der sich die Gelegenheit nicht nehmen ließ und aus Zehn Metern trocken und durch die Beine des Torhüters zum 1:0 einschob. Der Führungstreffer sorgte in der Folge für deutlichen Aufwind beim TSV. In der 33. Spielminute kam man dann zu einer vielversprechenden Freistoßgelegenheit auf der rechten Seite. Manuel Gall trat zum Freistoß an, sein Flankenversuch wurde jedoch regelwidrig mit der Hand geblockt. Der Schiedsrichter zögerte keine Sekunde zeigte auf den Punkt. Da der etatmäßige Elfmeterschütze Benjamin Lörcher nicht mit von der Partie war, trat Manuel Gall zum fälligen Strafstoß an, netzte souverän ins linke Eck ein und erhöhte auf 2:0. Die Euphorie über den Treffer währte jedoch nicht lange, denn nur eine Minute später gelang es dem TSV am eigenen Strafraum nicht den Ball zu klären und wurde vom SV Pfrondorf-Mindersbach mit dem 2:1 Anschlusstreffer aus rund zehn Metern Torentfernung bestraft. Vier Minuten vor der Pause gelang es dem TSV dann jedoch die alte Differenz wieder herzustellen. Nach einem Konter bewies Marco Broschk eine gute Übersicht und legte per Kopf auf den besser postierten Jörg Schilling auf, der rechts im Strafraum nicht lange fackelte und abschloss, jedoch nur den Pfosten traf. Der Ball landete erneut bei Marco Broschk, dessen Schuss dann letztendlich glücklich abgefälscht wurde und unhaltbar gegen die Laufrichtung des Torhüters ins Tor trudelte. Mit einer bis hierhin verdienten zwei-Tore Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam der TSV, wie in den letzten Partien auch, schläfrig aus der Kabine und übergab nach und nach das Ruder an die engagierteren Gäste ab, die jedoch vorerst nicht zwingend vor den Kasten von Marco Geigle kamen. Nach rund 15 gespielten Minuten in Hälfte zwei wurde es dann gefährlich. Wie auch beim 2:1 Anschlusstreffer konnte die Hintermannschaft des TSV den Ball nicht konsequent klären, wodurch der Stürmer des SV Pfrondorf-Mindersbach aus dem gestochere heraus angespielt wurde und ungehindert zum erneuten Anschluss einschieben konnte. Nun hatten die Gäste Blut geleckt und erhöhten den Druck, was sich in der 68. Spielminute auszahlte. Nach einem Eckball ließ die Simmersfelder Hintermannschaft eine gute Zuteilung vermissen, wodurch der Ball per Kopfball zum 3:3 Ausgleich im Simmersfelder Kasten landete. Auch danach waren es weiter die Gäste die mehrfach zu hochkarätigen Chancen kamen, den Ball jedoch zum Simmersfelder Glück nichtmehr über die Linie brachten. Die spielentscheidende Situation hatte dann der TSV. Aus einem Konter heraus kamen die Simmersfeld in Minute 80 zu einem Freistoß halblinker Position aus gut 25 Metern. Jochen Brunn trat an und zirkelte den Ball scharf ins kurze Toreck hinein zum erneuten Führungstreffer für den TSV. Der Treffer ging jedoch auch mit auf die Kappe des gegnerischen Torhüters, der diesen Schuss hätte parieren können. Im Anschluss passierte nichts mehr und der TSV konnte am Ende erneut einen Sieg verbuchen.

Nach nun fünf Spieltagen bleibt der TSV immernoch ungeschlagen und steht nach einem erkämpften Sieg mit 13 Punkten auf Rang zwei. Der zweiten Mannschaft gelang ebenfalls ein Sieg, Iulian Turcano und Andreas Lindörfer erzielten die Siegtreffer zum verdienten 2:1 Sieg. Am kommenden Samstag spielt der TSV auswärts gegen die SpVgg Holzgerlingen III, die zweite Mannschaft hat Spielfrei.

TSV Simmersfeld

9Jörg Schilling 15 Angriff 23'
41'
6Alexandru Geani Cirstea Mittelfeld
11Armin Bruder 18 Angriff
8Marco Broschk Mittelfeld 41'
18Manuel Gall 11 Mittelfeld 33'
33'
10Leonard Hoxha Mittelfeld
4Marco Waidelich Verteidigung
5Kevin Waidelich Verteidigung
15Haydar Najim Jangeer 9 Verteidigung
7Jochen Brunn Mittelfeld 80'
6Phillip Schöller Verteidigung 23', 80'
3Felix Roller Verteidigung
1Marco Geigle Tor