Spvgg Wart-Ebershardt vs TSV Simmersfeld

0

Spvgg Wart-Ebershardt

Niederlage

2

TSV Simmersfeld

Sieg

  • Jörg Schilling - 2 (66', 71') Tor(e)
1. September 2019 | 15:00

Spielbericht

++ Maximale Ausbeute in Wart ++

Aufstellung:
Tor:Marco Geigle
Abwehr:Sebastian Lipps, Kevin Waidelich, Marco Broschk, Felix Roller
Mittelfeld:Manuel Gall, Jochen Brunn, Benjamin Lörcher (83. Maximilian Stickel), Phillip Schöller (88. Haydar Najim Jangeer), Jörg Schilling (73. Leonard Hoxha)
Angriff:Armin Bruder (60. Alexandru Geani Cirstea)

Im zweiten Spiel der Runde, wollte der TSV an die starke Leistung aus dem ersten Spiel anknüpfen und drei Punkte aus Wart entführen. Zu Beginn der Partie erinnerte jedoch wenig an die starke Partie der vergangenen Woche. Die Spvgg Wart-Ebershardt trat deutlich aggressiver auf und bereitete der Simmersfelder Hintermannschaft große Probleme. In der fünften Minute gab es dann auch die erste Großchance für die Hausherren, nach einer Ecke kam der Warter Stürmer am langen Pfosten zum Kopfball, sein Abschluss landete jedoch zum Simmersfelder Glück nur an der Latte. Nach rund 19. Spielminuten konnte sich dann auch Torhüter Marco Geigle auszeichnen, der mit einer starken Parade den Rückstand verhinderte. Kurz vor der Pause kamen die Jungs vom Oberen Wald doch noch gefährlich vor das Tor der Hausherren. Über die rechte Seite drang Jörg Schilling in den gegnerischen Strafraum ein, sein Querpass auf den freistehenden Jochen Brunn wurde jedoch abgefangen.

Nach der Halbzeitpause kam der TSV deutlich souveräner aus der Kabine, es dauerte jedoch bis zur 66. Minute ehe es gefährlich wurde. Felix Roller eroberte den Ball vom gegnerischen Außenverteidiger und sprintete in Richtung Grundlinie, ehe er den mitgelaufenen Jörg Schilling in der Mitte bediente, der nur noch zur Führung einschieben musste. In Minute 70 war es erneut der stärker werdende TSV, der gefährlich wurde. Phillip Schöller tauchte frei vorm Warter Kasten auf, umkurvte den Torhüter und schloss ab, die 2:0 Führung wurde jedoch vom durchgelaufenen Verteidiger auf der Linie verhindert. Im direkten Anschluss klappte es dann doch noch mit dem 2:0. Phillip Schöller lief im Halbfeld den ballführenden Verteidiger an, und brachte den Ball zu Spielertrainer Jörg Schilling, der mit dem ersten Ballkontakt aus gut 35 Metern abschloss und den Ball über den hoch stehenden Torhüter hinweg ins Tor schlenzte. Den Schlusspunkt der hitzigen Partie setzte Jochen Brunn, aus rund 20 Metern Torentfernung setzte er einen Freistoß nur knapp am Gehäuse vorbei.

Durch eine starke kämpferische Leistung und zwei Treffern, des gegen seinen Ex-Klub spielenden Jörg Schilling, gewann der TSV verdient mit 2:0 und verbuchte somit einen durchaus positiven Saisonstart.

Die zweite Mannschaft machte den Sonntag durch einen 4:1 Sieg perfekt, die Tore erzielten Lukas Stickel, Haydar Najim Jangeer, Robert Kania (Et) und Andreas Lindörfer. Am kommenden Wochenende empfangen die Simmersfelder Zuhause den TSV Wildberg.

TSV Simmersfeld

9Jörg Schilling 10 Mittelfeld 66', 71'
13Alexandru Geani Cirstea 11 Mittelfeld
11Armin Bruder 13 Angriff
8Marco Broschk Verteidigung
18Manuel Gall Mittelfeld
14Sebastian Lipps Verteidigung
10Leonard Hoxha 9 Angriff
12Maximilian Stickel 2 Mittelfeld
5Kevin Waidelich Verteidigung
4Haydar Najim Jangeer 6 Mittelfeld
7Jochen Brunn Mittelfeld
6Phillip Schöller 4 Mittelfeld 71'
3Felix Roller Verteidigung 66'
2Benjamin Lörcher 12 Mittelfeld
1Marco Geigle Tor