TSV Simmersfeld vs TSV Wildberg

2

TSV Simmersfeld

Sieg

  • Leonard Hoxha - 1 (80') Tor(e)
  • Jochen Brunn - 1 (41') Tor(e)
0

TSV Wildberg

Niederlage

30. September 2018 | 15:00

Spielbericht

++ DREI PUNKTE! ++

Aufstellung:

Torwart: Marco Geigle
Abwehr: Felix Roller, Benjamin Lörcher, Marco Waidelich, Haydar Jangeer (75. Kevin Waidelich)
Mittelfeld: Maximilian Stickel, Jochen Brunn, Leonard Hoxha
Sturm: Phillip Schöller, Kreshnik Hoxha (70. Christian Schittenhelm), Sebastian Lipps (87. Lukas Stickel)

Im Heimspiel wartete gegen die gut gestarteten Gäste aus Wildberg eine schwere Aufgabe auf den TSV Simmersfeld. Zu Beginn des Spiels waren beide Teams sehr Verhalten und bemüht das Spiel an sich zu reißen. Es dauerte aber nur bis zur 7. Spielminute, bis es die erste Torchance zu sehen gab. Nach einem guten Kombinationsspiel der Simmersfelder tauchte Maximilian Stickel rechts im Strafraum auf, scheiterte jedoch mit seinem Schuss am gut parierenden Gästetorhüter. Nur vier Minuten später gab es die erste klare Chance für Wildberg. Der blank vor dem Tor stehende Gäste Stürmer scheiterte jedoch am gut aufgelegten Marco Geigle. Nachdem beide Mannschaften ihre Anfangsnervosität abgelegt hatten, gab es nun Chancen im Minutentakt, wobei der TSV Simmersfeld ein klares Chancen-Plus vorzuweisen hatte. Leider konnte man wieder einmal die klaren Torchancen nicht zu einem Torerfolg umwandeln. In der 25. Minute kam Kreshnik Hoxha nach einer starken Eckballvariante über Jochen Brunn zentral zum Kopfball und köpfte nur knapp am Tor vorbei. Nur wenige Minuten später schickte Jochen Brunn mit einem Gassenball Sebastian Lipps auf die Reise, welcher im Eins gegen Eins gegen den Wildberger Torwart aber das Nachsehen hatte. In den letzten Minuten wurde der Druck der Simmersfelder Mannschaft immer größer. In der 41. Minute belohnten sich unsere Jungs dann für die starke erste Halbzeit. Nach einem langen Ball in den Sechzehner legte Kreshnik Hoxha gekonnt per Hacke auf Jochen Brunn ab, der nicht lange fackelte und trocken ins linke Eck einschob. Beinahe konnte Felix Roller in der 45. Minute den wichtigen zweiten Treffer erzielen. Frei vor dem Gästetorhüter setzte er einen schicken Lupfer nur knapp über das Tor. Mit einer verdienten 1:0 Führung verabschiedete man sich in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Simmersfelder da weiter, wo man in der ersten Halbzeit aufgehört hatte. Zielgerichtet wollte man so schnell wie möglich den zweiten Treffer nachlegen. Wieder war es dann Felix Roller der für Aufsehen sorgte. Aus dem nichts packte er im Halbfeld einen Sonntagsschuss aus, welcher beinahe im gegnerischen Kasten eingeschlagen hätte. Leider ging sein Schuss knapp über das Tor. Bis auf den Schuss von Felix Roller hatte man dann aber zu Beginn der zweiten Hälfte nicht viel vorzuweisen und es dauerte eine Weile bis man nach der Halbzeitpause wieder in die Spur gefunden hatte. Auch die Wildberger hatten in der Folge ihre Schwierigkeiten und kamen trotz der schwachen Phase des Heimteams nicht über Halbchancen hinaus. In dem Spiel, welches mittlerweile sehr aufgeheizt war, kam es erst in der 80. Spielminute zur nächsten gefährlichen Szene. Diese führte auch direkt zum 2:0 für die Simmersfelder. Nach einer Ecke scheiterte Leonard Hoxha zunächst noch am Torhüter, setzt aber aggressiv nach und musste den Ball im Nachschuss nur noch über die Linie schieben. Durch diesen Treffer war das Spiel dann gelaufen. Hätte man die eine oder andere Konterchance sauberer zu Ende gespielt und die klaren Torchancen in der ersten Halbzeit effizienter genutzt, wäre auch ein Höherer Sieg durchaus verdient gewesen. Die letzte Chance des Spiels hatten dann aber noch die Gäste aus Wildberg. Nach einem langen Ball aus dem Halbfeld kam der Wildberger Außenstürmer komplett frei zum Kopfball, setzte diesen aber zu hoch an und so blieb es letztendlich bei einem hochverdienten 2:0 Heimsieg und den dadurch resultierenden ersten drei Punkten in der noch jungen A-Liga Saison.

Das Spiel der zweiten Mannschaft konnten die Wildberger mit 2:1 für sich entscheiden, Torschütze für Simmerfeld war Rico Geigle.

Am kommenden Wochenende ist der TSV Simmersfeld beim Tabellenzweiten in Neubulach zu Gast. Das Spiel wird um 15 Uhr angepfiffen. Die zweite Mannschaft ist Spielfrei.

(Fotos zum Spiel in der Bildergalerie)

TSV Simmersfeld

14Sebastian Lipps 13 Mittelfeld
9Kreshnik Hoxha 15 Angriff 41'
10Leonard Hoxha Mittelfeld 80'
4Marco Waidelich Verteidigung
8Maximilian Stickel Mittelfeld
5Kevin Waidelich 12 Verteidigung
15Christian Schittenhelm 9 Mittelfeld
13Lukas Stickel 14 Angriff
12Haydar Najim Jangeer 5 Mittelfeld
7Jochen Brunn Mittelfeld 41'
6Phillip Schöller Mittelfeld
3Felix Roller Verteidigung
2Benjamin Lörcher Verteidigung 80'
1Marco Geigle Tor