VfL Ostelsheim vs TSV Simmersfeld

2

VfL Ostelsheim

Niederlage

3

TSV Simmersfeld

Sieg

  • Leonard Hoxha - 1 (37') Tor(e)
  • Jochen Brunn - 1 (41') Tor(e)
  • Benjamin Lörcher - 1 (52') Tor(e)
23. September 2018 | 15:00

Spielbericht

++ Wichtige drei Punkte beim Flutlichtspiel in Ostelsheim ++

Aufstellung:

Tor: Marco Geigle
Abwehr: Felix Roller, Marco Waidelich, Kevin Waidelich, Haydar Najim Jangeer
Mittelfeld: Benjamin Lörcher, Jochen Brunn, Christian Schittenhelm, Roland Böttcher (92. Lukas Stickel)
Sturm: Andreas Lindörfer (81. Phillip Schöller), Leonard Hoxha

Im Abendspiel am vergangenen Donnerstag waren die Jungs vom oberen Wald beim Tabellennachbern, dem VFL Ostelsheim zu Gast. Zu Beginn der Partie gab es wenig zu bestaunen, beide Teams hatten mit den sehr schwierigen Platzverhältnissen zu kämpfen und so wurde hauptsächlich auf lange Bälle gesetzt. In der 9. Spielminute kam es dann zu der ersten gefährlichen Torchance durch Andreas Lindörfer. Nach einem Diagonalball scheiterte unser Flügelspieler nur noch an einer sehr starken Parade des Gästekeepers. Die anschließende Ecke wurde kurz ausgeführt und am linken Sechzehnereck probierte Jochen Brunn sein Glück mit einem Distanzschuss, scheitert aber auch an einer erneut guten Parade des Ostelsheimer Torhüters. Je länger das Spiel ging, desto besser fanden unsere Jungs in die Partie, spielten sehr dominant und mit Zug nach vorne. Zu selten kam man jedoch in den gegnerischen Sechzehner, da die Hausherren Defensiv taktisch gut agierten. In der 20. Spielminute war die Freude auf Simmersfelder Seite einen Sekundenbruchteil groß, nachdem Benjamin Lörcher, den vom Torhüter schlecht geklärten Ball, per Fallrückzieher im Tor unterbrachte. Der Unparteiische gab den Treffer zum Unverständnis der Simmersfelder Akteure nicht, da er einen Regelverstoß unseres Kapitäns am Ostelsheimer Torhüter gesehen haben mag. Nur vier Minuten später eroberte Benjamin Lörcher auf der linken Seite den Ball, lief Richtung Grundlinie und ließ seinen Gegenspieler aussteigen, schaffte es jedoch nicht, den gegnerischen Torhüter zu überwinden. In der 37. Spielminute war es dann soweit und die Simmersfelder Überlegenheit zahlte sich aus. Roland Böttcher eroberte im Mittelfeld stark den Ball und spielte anschließend auf Jochen Brunn, der auf die Abwehr zulief und für den startenden Leonard Hoxha durchsteckte. Gekonnt schob unser Stürmer den Ball am Torhüter vorbei ins lange Eck. Nun ging es Schlag auf Schlag. Haydar Jangeer schickte mit seinem Klärungsversuch Leonard Hoxha auf der linken Seite auf die Reise, der bis in den Sechzehner lief und den Torwart anschoss, der mitgelaufene Jochen Brunn stand aber genau richtig und konnte den Abpraller direkt einschieben. In der 44. Minute war Ostelsheim eiskalt, nach einem schlampigen Rückpass auf Marco Geigle spritzte der gegnerische Stürmer dazwischen und verkürzte unter Mithilfe des Pfostens auf 2:1. Ostelsheim war gnadenlos Effektiv und konnte somit kurz vor der Halbzeit, mit der ersten gefährlichen Chance den Anschluss halten.

Die Mannschaft von Trainer Daniel Wurster ließ sich von dem Anschlusstreffer vorerst nicht beeindrucken und kam stark aus der Kabine. Der gut aufspielende Andreas Lindörfer machte Druck auf die Abwehrspieler und erzwang einen Einwurf. Der fällige Einwurf landete bei Felix Roller, dessen scharfe Flanke ins Zentrum wollte der Ostelsheimer Torhüter nach außen klären, wo Benjamin Lörcher bereitstand und in der 52. Spielminute trocken zum 3:1 einschob. Im direkten Anschluss leisteten sich unsere Jungs wieder einen kapitalen Bock. Aufs neue wurde ein Rückpass auf Marco Geigle vom gegnerischen Stürmer abgefangen, welcher Keeper Geigle um kurvte und zum erneuten Anschlusstreffer einschob. Durch den erneuten Anschlusstreffer bekamen die Ostelsheimer Aufwind und pressten die unsere Jungs tief hinten rein. In der Schlussphase gab es nun kaum mehr Spielfluss, da das sehr hitzige Spiel durchgehend durch Diskussionen rund um den Schiedsrichter unterbrochen wurde. Diese Verunsicherung war der Mannschaft des TSV Simmersfeld deutlich anzumerken und so kamen lediglich die Ostelsheimer zu guten Torchancen in der Schlussphase. In der 76. Spielminute konnte Marco Geigle mit einer sehr starken Parade auf sich aufmerksam machen, am Sechzehner kommt Ostelsheim zum Abschluss, mit den Fingerspitzen lenkte Marco Geigle den Ball an den Innenpfosten und Marco Waidelich klärt den auf der Linie kullernden Ball. Jedoch hatten die Hausherren aus Ostelsheim auch Glück, dass der Unparteiische durchaus unglücklichen Tag erwischte. Dreimal war die Ostelsheimer Hintermannschaft überspielt und ein Simmersfelder Spieler konnte allein auf den Ostelsheimer Torhüter zulaufen, doch leider wurde jedes Mal auf Abseits entschieden und somit blieb es am Ende bei einem 2:3 Erfolg für unseren TSV.

Nach einem sehr hitzigen und umkämpften Spiel schaffte es der TSV, die sehr wichtigen drei Punkte gegen den Tabellennachbarn aus Ostelsheim einzufahren.

Das Spiel der zweiten Mannschaften fand am Dienstag statt. Hier endete das Spiel 3:3, mit einer starken Leistung erkämpfte sich der TSV Simmersfeld II einen Punkt gegen den Tabellenführer. Die Tore erzielten Doppelpacker Rico Geigle (26′, 37′) und Felix Roller (28′).

TSV Simmersfeld

9Manuel Gall 12 Mittelfeld
11Andreas Lindörfer 6 Mittelfeld
14Roland Böttcher 13 Mittelfeld
10Leonard Hoxha Angriff 37'
41'
4Marco Waidelich Verteidigung
5Kevin Waidelich Verteidigung
15Christian Schittenhelm Mittelfeld
13Lukas Stickel 14 Angriff
12Haydar Najim Jangeer 9 Verteidigung
7Jochen Brunn Mittelfeld 41'
37'
6Phillip Schöller 11 Mittelfeld
3Felix Roller Verteidigung 52'
2Benjamin Lörcher Mittelfeld 52'
1Marco Geigle Tor