TSV Möttlingen vs TSV Simmersfeld

4

TSV Möttlingen

Sieg

3

TSV Simmersfeld

Niederlage

  • Leonard Hoxha - 1 (72') Tor(e)
  • Jochen Brunn - 1 (94') Tor(e)
  • Benjamin Lörcher - 1 (2') Tor(e)
16. September 2018 | 15:00

Spielbericht

++ Drei Tore in Möttlingen reichen nicht für einen Punktgewinn ++

Aufstellung:

Tor: Marco Geigle
Abwehr: Kevin Waidelich, Marco Waidelich, Lukas Stickel, Haydar Najim Jangeer
Mittelfeld: Jochen Brunn, Christian Schittenhelm, Benjamin Lörcher, Maximilian Stickel
Sturm: Leonard Hoxha, Kreshnik Hoxha

Im zweiten Auswärtsspiel der laufenden Saison traf das Team des TSV Simmersfeld auf den TSV Möttlingen. Beide Mannschaften brauchten nicht lange um richtig fahrt aufzunehmen. So dauerte es nur bis zur zweiten Spielminute, bis die Simmersfelder in Führung gingen. Nach einem Angriff über Jochen Brunn kam Haydar Najim Jangeer auf der rechten Außenseite an den Ball und brachte eine lange Flanke in den Strafraum, wo Benjamin Lörcher aus vollem Lauf und per Dropkick in das rechte untere Eck verwandelte. Im Anschluss versuchten die Möttlinger den direkten Ausgleichstreffer zu erzielen. In der 5. Minute konnte Torhüter Marco Geigle noch eine Großchance vereiteln, musste sich jedoch in der 15. Minute einem Fernschuss zum 1:1 Ausgleichstreffer geschlagen geben. Anschließend beruhigte sich das Spiel und es dauerte bis zur 24. Spielminute ehe es zur nächsten Chance für das Heimteam aus Möttlingen kam. Nach einem langen Ball tauchte der Gegnerische Stürmer frei vor Marco Geigle auf. Dieser behielt die Nerven und parierte stark. Die restliche erste Halbzeit wurde dann von beiden Mannschaften, auch aufgrund der schlechten Platzverhältnisse, so gestaltet, dass die Bälle hoch und weit in die gegnerische Hälfte befördert wurden. Nennenswerte Szenen resultierten daraus nicht mehr und so verabschiedeten sich beide Mannschaften mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit dauerte es nur fünd Minuten bis der TSV die erste Chance durch Kreshnik Hoxha verzeichnen konnte. Nach einem verlängerten Kopfball von Leo Hoxha scheiterte sein Bruder Kreshnik an einer starken Parade des Möttlinger Keepers, welcher den Ball aus kürzester Distanz aus dem kurzen Eck kratzte. In der 58. Minute erhöhte dann das Heimteam durch einen völlig unerwarteten Treffer auf 2:1. Wieder war es ein Fernschuss der zum Treffer führte. Auf der rechten Seite setzte der gegnerische Flügelspieler zur Flanke an, welche dann unglücklich und zentral im Simmersfelder Tor einschlug. Unser Torwart Marco Geigle rechnete mit einer Flanke und konnte den Gegentreffer deshalb nicht mehr verhindern. Nur zwei Minuten später kombinierten sich die Hausherren, nach einer scheinbar geklärten Szene über die rechte Seite durch und erhöhten auf 3:1. Eine scharfe Flanke an den langen Pfosten konnte die Simmersfelder Hintermannschaft nicht verteidigen und der Möttlinger Stürmer netzte problemlos ein. Wer jedoch glaubte, dass sich unsere Jungs hängen ließen, der wurde eines besseren belehrt. Nach dem dritten Treffer des Heimteams fanden die Simmersfelder wieder richtig in das Spiel und nahmen allmählich die Partie erneut in die Hand. In der mittlerweile hitzig geführten Partie kam der TSV Simmersfeld in der 70. Minute zu einer guten Chance. Kreshnik Hoxha eroberte sich am gegnerischen Strafraum den Ball, legte diesen raus auf Benjamin Lörcher, welcher in vollem Tempo in den Strafraum zog und den Abschluss suchte. Sein strammer Schuss wurde vom gegnerischen Torwart gerade noch an die Latte gelenkt und anschließend ins Aus. In der 72. Minute zahlte sich dann die Überlegenheit der Simmersfelder aus und man kam nach einem weiten Einwurf in den Strafraum des Gegners, welcher von Christian Schittenhelm verlängert und im Fünfmeterraum von Leonrad Hoxha zum Torerflog umgemünzt wurde, zum hochverdienten Anschlusstreffer. Weiterhin scheiterte unser Kapitän Benjamin Lörcher per Freistoß in der 75. Minute nur knapp am Ausgleichstreffer. Der Möttlinger Torhüter konnte wieder durch eine starke Parade auf sich aufmerksam machen. In der Folge war der TSV Simmersfeld deutlich stärker und man drängte auf den Ausgleich, man ließ aber zu viele Gelegenheiten liegen. In der 92. Minute kam es dann wie es kommen musste und die Hausherren erzielten wieder aus dem nichts den vermeintlichen 4:2 Endstand. An der Mittellinie fasste sich der Möttlinger Kapitän ein Herz und überwand Keeper Geigle, welcher noch zu klären versuchte, mit einem platzierten Schuss aus gut 45 Metern. Nur eine Minute später jedoch zeigten die Jungs aus Simmersfeld Moral und verkürzten direkt wieder auf 4:3. Jochen Brunn traf per direkt verwandeltem Freistoß aus spitzem Winkel, nur fünf Meter vor der Grundlinie, in das Torwarteck. Der Treffer zum 4:3 war jedoch gleichzeitig der Endstand.

In einer knappen Partie, die Möttlingen durch gnadenlose Effizienz für sich entschied, scheiterten die Simmersfelder letztendlich an einem Punktgewinn, der jedoch höchst verdient gewesen wäre. Das Spiel der zweiten Mannschaft konnten die Möttlinger mit 6:1 ebenfalls für sich entscheiden. Den einzigen Treffer der Partie erzielte Philipp Zündel durch einen verwandelten Foulelfmeter.

Am kommenden Wochenende hat der TSV Simmersfeld Spielfrei und man trifft dann am Sonntag den 30.09. vor heimischer Kulisse auf den TSV Wildberg. Spielbeginn ist um 15 Uhr. Das Spiel der zweiten Mannschaft beginnt um 13 Uhr. Zuhause und vor den eigenen Fans wollen die Mannschaften des TSV dann endlich die ersten drei Punkte der Saison einfahren!

TSV Simmersfeld

11Andreas Lindörfer 8 Mittelfeld
9Kreshnik Hoxha Angriff
10Leonard Hoxha Mittelfeld 72'
4Marco Waidelich Verteidigung
8Maximilian Stickel 11 Mittelfeld
5Kevin Waidelich Verteidigung
15Christian Schittenhelm Mittelfeld 72'
13Lukas Stickel Verteidigung
6Haydar Najim Jangeer Verteidigung 2'
7Jochen Brunn Mittelfeld 94'
2Benjamin Lörcher Mittelfeld 2'
94'
1Marco Geigle Tor