TSV Wildberg vs TSV Simmersfeld

1

TSV Wildberg

Sieg

0

TSV Simmersfeld

Niederlage

7. April 2019 | 15:00

Spielbericht

++ Partie in Wildberg findet bitteres Ende für den TSV ++

Aufstellung:
Tor: Marco Geigle
Abwehr: Felix Roller, Marco Waidelich, Marco Broschk, Haydar Najim Jangeer
Mittelfeld: Christian Schittenhelm(46. Benjamin Lörcher), Jochen Brunn, Manuel Gall, Alexandru Geani Cirstea (94.Kevin Waidelich), Maximilian Stickel (62. Roland Böttcher)
Sturm: Phillip Schöller

Beim Duell der beiden abstiegsbedrohten Teams traf der TSV Simmersfeld auswärts auf den TSV Wildberg. Direkt zu Beginn nahmen die Hausherren das Spiel in die Hand, der TSV Simmersfeld hatte spürbar Schwierigkeiten in das Spiel zu finden. Die erste Torannäherung lies bis zur 8. Minute auf sich warten, über links kombinierte sich Wildberg in den Strafraum, der überhastete Abschluss aus spitzem Winkel streifte jedoch nur das Außennetz. Auch in der Folge war Wildberg stärker und so gehörte die nächste Gelegenheit erneut dem Heimteam. Nach einem Freistoß in der 18. Spielminute segelte der Ball auf den langen Pfosten, von wo der folgende Kopfball jedoch das Tor verfehlte. Die nun drückenden Wildberger kamen nur drei Minuten später zu einer erneuten Chance, dieses Mal landete der an eine Ecke anschließende Kopfball am Aluminium, Glück für Simmersfeld. Der letzte Aufreger der ersten Hälfte ereignete sich jedoch fernab von beiden Strafräumen, an der Mittellinie erlitt Christian Schittenhelm nach einem Zusammenprall im Kopfballduell eine Platzwunde. Die letzten 15 Minuten spielte er mit einem Verband, musste jedoch zur Halbzeit ausgewechselt werden. Nach einer Chancenarmen ersten Hälfte ging man mit einem Schmeichelhaften 0:0 in die Kabine.

In der zweiten Hälfte schien die Halbzeitansprache von Trainer Daniel Wurster Früchte zu tragen. Unsere Jungs traten nun deutlich aggressiver und zielstrebiger auf, weshalb die erste gefährliche Aktion direkt dem Gästeteam gehörte. Benjamin Lörcher drang über links in den Sechzehner ein, wo ihm der Verteidiger in die Hacken lief und ihn zu Fall brachte, der Schiedsrichter entschied letztendlich auf weiterspielen. Die direkt anschließende Möglichkeit gehörte wieder dem TSV Simmersfeld. Auf links wurde Phillip Schöller von Jochen Brunn in Szene gesetzt, unter dessen Flanke Benjamin Lörcher jedoch knapp durchsegelte. Erneut nur zwei Minuten später kamen die Simmersfelder in der eigenen Drangphase zu einem Freistoß aus guter Position, auf der rechten Seite bekam Phillip Schöller einen Freistoß zugesprochen, zu welchem Benjamin Lörcher antrat und den Ball knapp am Tor vorbei ins Außennetz setzte. In der Folge machte die mittlerweile hitzige Partie eine Pause und die nächste Gelegenheit lies bis zur 74. Minute auf sich warten. Eine scharfe Flanke von Felix Roller über die rechte Seite wurde gefährlich und der Torwart entschärfte den immer länger werdenden Ball gerade noch in letzter Sekunde, der hätte gepasst. Die Schlussphase des Spiels hatte nochmal einiges zu bieten, aus einer Freistoßposition auf der rechten Seite schloss Benjamin Lörcher ins rechte untere Eck ab, der Torwart parierte stark, legte jedoch für den wieder genesenen Marco Broschk auf, dessen Nachschuss das Tor jedoch knapp verfehlte. In der zweiten Minute der Nachspielzeit gab es die erneute Chance auf den mittlerweile verdienten Führungstreffer für den TSV aus Simmersfeld. Felix Roller kam nach einer Ecke von Jochen Brunn aus fünf Metern Torentfernung zum Kopfball, bekam jedoch nicht genügend Druck hinter den Ball um den Torwart zu überwinden. Die letzte Szene gehörte jedoch dem TSV Wildberg und war gleichzeitig auch die erste gefährliche für die Gastgeber im zweiten Durchgang. Nach einem Freistoß in der fünften Minute der Nachspielzeit auf Höhe der rechten Grundlinie segelte der Ball durch den gesamten Simmersfelder Strafraum, wo keiner klären konnte und der Wildberger Stürmer sich für die Gelegenheit bedankte und den Ball aus fünf Metern zum 1:0 Siegtreffer einschob.

Nach einer schwachen ersten Hälfte, wären für den TSV Simmersfeld, nach dem klaren Chancenplus in der zweiten Hälfte, die Punkte aus der Ferne klar verdient gewesen. Nach dem späten Schock setzte es jedoch die vierte Niederlage im vierten Spiel der Rückrunde.

Die zweite Mannschaft musste sich nach einer guten Leistung und zwei wunderschönen Treffern der Wildberger mit 2:0 geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende empfängt der TSV Simmersfeld den Tabellenzweiten aus Neubulach.

TSV Simmersfeld

14Alexandru Geani Cirstea 5 Mittelfeld
8Marco Broschk Verteidigung
18Manuel Gall Mittelfeld
11Roland Böttcher 9 Mittelfeld
4Marco Waidelich Verteidigung
9Maximilian Stickel 11 Mittelfeld
5Kevin Waidelich 14 Verteidigung
15Christian Schittenhelm 2 Mittelfeld
12Haydar Najim Jangeer Verteidigung
7Jochen Brunn Mittelfeld
6Phillip Schöller Mittelfeld
3Felix Roller Verteidigung
2Benjamin Lörcher 15 Mittelfeld
1Marco Geigle Tor